• Was möchtest du unternehmen?

LASERER ALPIN – FREERIDE

Alagna

Alagna Abfahrt nach Zermatt Grenzgletscher

Alagna, südlich des Monte Rosa, ist eines der absolut besten Variantengebiete der Alpen! Fast nur unter Insidern bekannt, aber ein Gebiet der Superlative. Höhepunkt der Woche ist – passende Verhältnisse vorausgesetzt – ein Tag Heliskiing.

Chamonix

Chamonix Pas du Chevre

Chamonix zählt zu den renommiertesten Skiorten der Alpen. Mehrere nicht zusammenhängende Schigebiete lassen viel Raum abseits der Pisten, der – unsere Gebietskenntnis vorausgesetzt – eine Vielzahl an Varianten ermöglicht.

Cortina

Freeride Cortina

Der berühmte Skiort Cortina D´Ampezzo bietet neben den Schigebieten auch eine große Zahl an Freeride Abfahrten. Ob Tofana, Lagazoui, Cristallo oder Faloria – die Auswahl ist beeindruckend.

Dolomitendurchquerung

3 Zinnen im Winter

Von der Pala zu den Drei Zinnen: Diese landschaftlich äußerst beeindruckende Ski-Safari durch die Dolomiten führt uns quer durch dieses Gebirge.

Früher hieß es ganz banal Tiefschneefahren, danach war Schi Plus der Begriff für Schitouren unter Mithilfe von Aufstiegshilfen wie Liften und Seilbahnen, kurze Aufstiege und lange, ja sogar riesige Abfahrten. Heute wurden beide Begriffe durch freeriden abgelöst. Variantenfahren trifft es dann eventuell auch noch, das Skifahren im freien Gelände unter Mithilfe von Liften und Seilbahnen. Irgendwie ist es schon interessant, wie manche Begriffe sich innerhalb weniger Jahre verändern.

Alagna Valsesisa, bei uns noch immer kaum bekannt, ist ein kleiner Ort am Ende eines langen Tales unter der Südwand des Monte Rosa. Hier gibt es die größten Höhenunterschiede der Alpen. Man kann mit der Seilbahn auf rund 3400 m hinaufschweben, dann die rund 600 Hm  mit den Fellen auf über 4000 m aufsteigen. Den restlichen Tag geht es dann nur noch abwärts. Manchmal unter Zuhilfenahme des Seiles bzw. mit Unterstützung durch den Bergführer können riesige Abfahrten erreicht werden. Und das Beste, jeden Tag in dieser außergewöhnlichen Woche bietet uns ein völlig anderes Ambiente. Ob über den Grenzgletscher nach Zermatt, und über das Klein Matterhorn wieder zurück, ob das Vale perdutta, Val d Otro oder die Malfatta, für Kenner ist jede einzelne dieser Riesenabfahrten schon eine Reise ins Gebiet Monte Rosa Ski wert.

Chamonix: da braucht es üblicherweise keinerlei Erklärungen. Die Hauptstadt der Welt des Bergsports und Skisports, Talort für Berge wie Mont Blanc, Argentiere Kessel, oder Aiguille Rouge ist jedem Interessierten ein Begriff. Eine der größten und eindrucksvollsten Abfahrten der Alpen, ja der ganzen Welt ist sicherlich das Valle Blanche. Dabei wird auf vielen möglichen Varianten die Bergkette der Aiguilles von Chamonix von der weltberühmten Seilbahn auf die Aiguille du Midi über die Südseite und den Glacier du Tacul umfahren. Je nach Schneelage auf dem Mer de Glace kann man sogar bis ins Tal nach Chamonix  zum ersten „Crep Standl“ abfahren. Bei solchen, weltbekannten Abfahrten ist man natürlich üblicherweise nicht alleine unterwegs. Aber mit der Gebietskenntniss des Laserer alpin Bergführers finden wir natürlich auch viele Geheimtipps und so manche einsame Pulverabfahrt. Wir wechseln also ständig zwischen bekannten Klassikern wie dem Pas du Cheve oder Col du Belvedere und unbekannten Varianten oder Touren. Die Auswahl, auch an Riesenabfahrten bei guten Verhältnissen nach Courmajeur, ist ja riesig. Eine Woche eigentlich definitiv viel zu kurz.

Dolomitendurchquerung: Die Dolomitendurchquerung ist ein weiteres Highlight in unserem Jahresprogramm. Bei keiner anderen Veranstaltung können so vielfältige Eindrücke gesammelt werden. Wir beginnen mit dem ersten Abend in  Toblach und fahren am ersten Tag ganz in den Süden von Südtirol. Die erste Etappe führt uns über den Rollepass in der Palagruppe. Jeden Tag wird in einem anderen Quartier übernachtet, jeden Tag bringen uns Abfahrten, Lifte und Aufstieg mit Fellen um einige Täler und Gebirgsgruppen weiter. Vorbei an so berühmten Gipfeln wie Marmolada, Lagazuoi und Tofana kommen wir langsam immer weiter nach Norden. Am Ende der Woche erwartet uns eine Durchquerung der Fanesgruppe und eine tolle Skitour zu den Drei Zinnen.

Touren und Freeride Cortina:

Eine Woche im traditionsreichen italienischen Weltcuport Cortina. Uns erwarten Varianten im Gebiet des Cristallo, der Drei Zinnen und der Tofana. Jeden Tag sucht der Bergführer ein anders Highlight in dieser einzigartigen Bergkulisse aus.