Großglockner Besteigung

Grossglockner

Im Sommer 1800 wurde von Franz Xaver Salm-Reifferscheidt, Fürstbischof von Gurk, eine Expedition zusammengestellt: 62 Personen, darunter 16 Bauern/Bergführer, 5 Zimmerleute/Bergführer, 26 Träger und Diener (darunter eine Frau) nahmen daran teil. Eigens für dieses Unternehmen wurden zwei Hütten – die alte Salmhütte auf 2.750 m – und ein Unterstand auf 3.461m als errichtet. Am 28. Juli 1800 schafften es die Brüder Martin und Sepp Klotz, Martin Reicher und noch ein Zimmermann über die Hohenwartscharte, den Kleinglockner und die Glocknerscharte auf den Gipfel. Später zogen sie auch ihren Pfarrer Matthias Hautzendorfer hinauf.

Der Großglockner gilt mit seiner Höhe von 3.798 m als der höchste Berg Österreichs. Er liegt auf der Grenze zwischen Kärnten und Osttirol, etwa in der Mitte zwischen Lienz und Zell am See. Unser Ausgangspunkt, das Lucknerhaus, ist mit dem Auto über eine Mautstraße von Kals in Osttirol aus erreichbar.

Eine eindrucksvolle Hochtouren Runde am höchsten Berg Österreichs. Höhepunkt dieser Tour ist die Gipfelbesteigung. Auch für den Großglockner gilt, dass bekannte Gipfel natürlich viele Bergsteiger anziehen. Aber die Diskussionen um den angeblichen Massenansturm auf den Glockner sind maßlos übertrieben. Wir wissen, wann günstige Zeiten für eine Besteigung sind, und wir schaffen es jedes Jahr, dass wir auch hin und wieder mit unseren Gästen alleine auf dem Gipfel stehen! Falls du noch keine Übung im Steigeisengehen hast, eine ideale Vorbereitung für diese Tour ist ein Grundkurs Fels/Eis oder zumindest ein Gletscherkurs.

Kommende Termine

Sa 01

BGR-01

1. Juli 2017 um 14:00 - 5. Juli 2017 um 12:00
Veranstaltung buchbar
Sa 22

BGR-02

22. Juli 2017 um 14:00 - 26. Juli 2017 um 12:00
Veranstaltung buchbar